Was ist Bleaching?

Bleaching

Mit Hilfe eines Bleaching (Bleichen) kann die Farbe der Zähne aufgehellt werden. Mit Hilfe von Gelen, oder Substanzen, die Wasserstoffperoxid enthalten / abspalten können die Zähne heller gemacht werden. Der Zahn scheint je nach Aufwand um mehrere Nuancen heller, weil Stoffe oxidierend und chemische Stoffe die Aufspaltung von Binden dafür sorgen, das die im Zahn befindlichen Farbpigmente reagieren.

Wann bietet sich ein Bleaching an?

Ein Bleaching bietet sich dann an, wenn Sie mit ihrer Zahnfarbe unzufrieden sind. Oft können auch einzelnen Zähne, die durch eine Wurzelbehandlung verfärbt sind, durch Bleichen einen hellen Farbton bekommen.

Bevor ein Bleaching in Betracht kommt, gibt noch noch die professionelle Zahnreinigung (PZR). Mit Hilfe der Zahnreinigung können Äußere Verfäbungen bereits behoben werden. Diese entstehen durch Medikamente und Genussmittel wie (Kaffee, Tabak, etc.).

Ist die Verfärbung nicht an der Zahnoberfläche, sondern innerhalb des Zahns, kann auch gutes Zähneputzen oder eine professionelle Zahnreinigung (PZR) nicht helfen. Die Verfärbung innerhalb des Zahns kann beispielsweise durch eine Wurzelbehandlung, Säureeinwirkungen, Abnutzung des Zahnschmelzes, Zahnunfall, Medikemante, oder eine erhöhte Fluoridzufuhr entstehen.

Welche Möglichkeiten des Bleaching gibt es?

Beim Bleaching gibt es entweder das In-Office-Bleaching, oder das Home-Bleaching. Das In-Office-Bleaching bietet der Zahnarzt direkt in der Praxis an. Das Home-Bleaching wird nach Anleitung zu Hause durchgeführt.

Es gibt auch die Option, das Bleaching ohne ärztliche Hilfe durchzuführen. Hierfür gibt es spezielle Klebestreifen, Gele oder Lacke. Diese gibt es sowohl in Drogerien, Apotheken oder Supermärkte.

Vorsicht ist jedoch geboten: Ein Kit für zu Hause ist meist kostengünstiger, kann in der Regel aber das professionelles Bleaching nicht ersetzen. Die Bleichmittel für den Einsatz zu Hause sind meist weniger stark konzentriert, so dass das Zahnfleisch, oder die Zähne bei unsachgemäßen Gebrauch keinen grossen Schaden annehmen.

Bevor ich mich für das Bleaching entscheide, auf was muss ich achten?

Sie sollten stets Rücksprache mit ihrem Zahnarzt halten. Dieser kann ihre Zähne am besten beurteilen und Ihnen die Info geben, welches Bleaching für Sie in Frage kommt.

Zudem ist es wichtig, dass ihre Zähne frei von Erkrankungen oder Karies sind. Bei defekten Füllungen kann Bleichmittel in den zahn gelangen und Schäden anrichten. Vor einem Bleaching sollte immer eine professionelle Zahnreinigung erfolgen. Oft kann die professionelle Zahnreinigung schon helfen, kleinere Verfärbungen zu entfernen. Erst nach einer kompletten Reinigung der Zähne, kann der Zahnarzt beurteilen, wie stark die Verfärbungen sind. Verblendungen oder Füllungen, sowie Brücken können durch ein Bleaching nicht aufgehellt werden.

Quellenangabe:

Online-Informationen der Deutschen Gesellschaft für Ästhetische Zahnheilkunde e.V.: www.dgaez.de (Stand: 2012)

Online-Informationen der Bundeszahnärztekammer: www.bzaek.de (Stand: 5.März 2009)